Uprzejmie informujemy, że Bank Spółdzielczy w Zawadzkiem uruchomił specjalny kredyt na odnawialne źródła energii dla Klientów indywidualnych na finansowanie nawet do 100% inwestycji proekologicznych lub polegających na pozyskaniu niekonwencjonalnych źródeł energii. Szczegóły na stronie banku.

×

Touristische Vorzüge

Die im Naturschutzgebiet "Lasy Stobrawsko-Turawskie" liegende Gemeinde Kolonowskie hat den größten Waldanteil aller Gemeinden der Woiwodschaft Oppeln. Er beträgt über 70% der gesamten Oberfläche.

IMG_2158.jpeg

Grosse touristischen Möglichkeiten bietet der Fluss Małą Panew mit seinen Zuflüssen. Das natürliche Flussbett und die entstehenden Windungen und Altwässer ermöglichen die Organisierung von Wildflussfahrten. Die im ganzen Flusslauf sehr malerische Strecke ist auf mehrere Etappen nach verschiedenen Schwierigkeitsgraden und längen eingeteilt. Dies ist zweifellos eine Attraktion nicht nur für beginnende sondern auch für fortgeschrittene Kajakfahrer.

Sehr große Entwicklungsmöglichkeiten im Fremdenverkehr bietet die vor kurzem erfolgte Entdeckung der etwa 230 Mio. Jahre alten Reptilien- und Amphibienrelikte, an der Grenze der Dörfer Krasiejów (Gemeinde Ozimek) und Staniszcze Małe (Kolonowskie). Diese, größte Entdeckung dieser Art in Europa zieht das Aufsehen immer mehr Wissenschaftler und Medien – was eine gute Grundlage für die Entwicklung der Touristenindustrie. Innerhalb der Gemeinde Kolonowskie wurden Gebiete zur touristischen Bewirtschaftung ausgewählt. 3,5 ha dieser Gebiete befinden sich in direkter Nachbarschaft des in Krasiejów entstehenden DINOPARK.

Ein weiterer Vorzug der Gemeinde ist ein hoch entwickeltes Radwegnetz, mit lokalen Radwegen und Fernrouten und auch Naturgebiete („Pod Dębami”, „Kocia Góra”) und Naturdenkmäler (Stiel – und Roteichenallee).

Einen Einfluss auf die Attraktivität der Gemeinde haben auch die sich dynamisch entwickelten Nachtquartiere und Gaststätten.

×

Suche die Website