×

24. Februar 2011

Haltestellen nicht für Touristen


Im März 2010 hat die Gemeinde Kolonowskie, anhand der lokalen Handlungsgruppe „Kraina Dinozaurów“, einen Antrag auf die Realisierung des Projektes „Przyjaźni turystom (Freundschaft den Touristen)“ erstellt. Anhand des Projektes sollten überdachte Haltestellen in den Ortschaften Kolonowskie, Staniszcze Małe und Spórok gekauft werden. Dazu sollten auf dem Gelände der Gemeinde 50 Schilder, die den Weg zur Versorgungsplätzen, touristischen Sehenswürdigkeiten und touristischer Infrastruktur hinweisen, montiert werden. Ein Grund dafür ist, dass die interessanten Orte der Gemeinde nur den Bewohnern bekannt sind. Der Antrag wurde positiv von dem Programmrat der lokalen Handlungsgruppe „Kraina Dinozaurów“ beurteilt. Das Oppelner Marschallamt hat, unter Bezugnahme des Landwirtschaftsministeriums, die Kauf- und Montagekosten der überdachten Haltestellen aus den qualifizierten Kosten ausgeschaltet. Diese dienten, ihrer Meinung nach, nicht der Touristik und Erholung, sondern der Realisierung des lokalen Massentransports. Diese Situation nötigte die Gemeinde auf die Realisierung des Projektes zu verzichten.

×

Suche die Website