×

2. Juni 2011

Touristrisches Paket der lokalen Handlungsgruppe „Dinosaurierland (Kraina Dinozaurów)“
 
Wie kann man die touristische Entwicklung auf den Dorfgebieten antreiben und wie nutzt man den Jurapark auf unserem Terrain?
Auf diese Fragen versucht die lokale Handlungsgruppe „Dinosaurierland“ zu antworten. Seit zwei Jahren arbeitet sie mit dem Oppelner Marschallamt zusammen im Rahmen des Projektes „Listen to the voice of villages“.
Während der Realisierung dieses Projektes entstand die Idee touristische Pakete zu schaffen. Diese sollten ein Angebot für einen mehrtätigen Aufenthalt sein der mit verschiedenen Attraktionen auf dem Gebiet der Gemeinde verbunden worden wäre. Natürlich beinhalten viele Aspekte des Angebots Elemente die mit dem Besuch des JuraParks verbunden sind. Der JuraPark - Vorstand bietet spezielle Ermäßigungen für Gäste der Ferienbauernhöfe. So können die Touristen die in unserer Gegend ihre Freizeit verbringen nicht nur den Jurapark besuchen, sondern auch an einer Paddeltour teilnehmen, Wassersport auf dem Turawa – See treiben oder auch die Bildungs- und Erholungsmöglichkeiten der Ferienbauernhöfe nutzen.
„Die touristischen Pakete sind ein gutes Mittel für das Ausnutzen der Nähe und Popularität des JuraParks durch die lokale Gemeinschaft und die touristischen Dienstleistungen.“ – sagt Dr. Stefano Andreotti – Spezialist für ausgeglichene Touristikentwicklung auf der Universität Trient. Er gastierte bei uns während einer Studienreise. „ Die Idee, die Angebote in Form eines Pakets darzustellen, kann ein Impuls für die Belebung der lokalen Gemeinschaft sein, dadurch können die Natur- und Kulturvoraussetzungen besser ausgenutzt werden.“ – fügt Dr. Andreotti hinzu. Das Projekt „Listen to the voice of villages“ ist aus dem Europäischen Regionalentwicklungsfonds im Rahmen des Programms für Mitteleuropa teilfinanziert. Mehr Informationen unter: www.listentothevoiceofvillages.org
×

Suche die Website