×

1. Oktober 2012

EINMAL BRESLAU UND ZURÜCK

Am 5. September machen unsere Senioren und die Mitglieder des Deutschen Freundschaftskreises einen Ausflug nach Breslau. Ziel war es das Panorama von Racławice zu besichtigen. Es ist einer der wenigen Orte auf der Welt, an dem man ein Relikt der Massenkultur des 19.Jahrhunderts bewundern kann. Die Idee zu diesem Panorama stammte von dem bekannten Lemberger Maler Jan Styka (1858-1925), der den herausragenden Schlachtenmaler Wojciech Kossak (1857-1942) zur Mitarbeit gewann.

Das riesige Gemälde entführt den Betrachter dank besonderer malerischer Mittel und technischer Vorkehrungen wie Beleuchtung, künstliches angelegtes Terrain, ein verdunkelter, verwinkelter Zugang…in eine andere Zeit und Realität. Das Panorama von Racławice ist das erste und das einzige bis heute erhaltene Werk dieser Art in Polen.

Außerdem nutzten die Teilnehmer des Ausfluges die Gelegenheit Breslau sowohl zu Fuß, als auch in einer historischen Straßenbahn zu besichtigen.

×

Suche die Website