Uprzejmie informujemy, że Bank Spółdzielczy w Zawadzkiem uruchomił specjalny kredyt na odnawialne źródła energii dla Klientów indywidualnych na finansowanie nawet do 100% inwestycji proekologicznych lub polegających na pozyskaniu niekonwencjonalnych źródeł energii. Szczegóły na stronie banku.

×

Pflanzenwelt

Fot.7.jpeg      

Das Gebiet der Gemeinde Kolonowskie ist aufgrund seiner Lebensraumvielfalt reich an Pflanzengesellschaften, in denen viele geschützte und seltene Pflanzenarten anzutreffen sind. Die dominierende Waldpflanzengesellschaft ist die subatlantische Kiefernwaldgesellschaft Leucobryo-Pinetum, die inzwischen durch forstwirtschaftliche Einflüsse stark umgestaltet ist. Es finden sich hier auch wohlerhaltene Streifen dieser Gesellschaft mit natürlichen Vegetationsmerkmalen; man begegnet ihnen hauptsächlich im Ost- und Nordteil der Gemeinde.

Im Süd- und Südwestteil gibt es Laubwaldstreifen der Klasse Tilio-Carpinetum sowie kleine Streifen von Eschen- und Erlengehölzen Circaeo-Alneum. In den Flußtälern von Mała Panew und Myślina sowie in der Gegend von Spórok finden sich kleinere Torfmoore, die von fragmentarisch gebildeten Bergkiefern-Moorwäldern Vaccinio uliginosi-Pinetum bewachsen sind. Südlich von Staniszcze Małe gibt es streifenweise Feuchtwiesen, unter denen mehrere gut ausgeformte, im Raum Opole seltene Gesellschaft unterschieden worden sind. Dies sind u.a. die Pfeifengraswiesen Molinietum medioeuropaeum und die Distelwiesen Cirsietum rivularis mit der dominierenden Bach-Kratzdistel Cirsium rivulare. Das Gebiet in Ortsnähe ist entwaldet und durch Feldbau geprägt. Charakteristisch sind hier Ruderalflächen.

Fot.10.jpeg

Auf dem Gebiet der Gemeinde sind 32 geschützte Pflanzenarten belegt. Es kommen auch seltene Pflanzenarten vor in Bezug auf die Woiwodschaft, Region und auf das Land. Einige dieser Arten sind in der Auflistung „Czerwona księga roślin naczyniowych województwa opolskiego” vorhanden.

×

Suche die Website